Pflanzen

Ingwer pflanzen

Ingwer zu Hause pflanzen ist sehr einfach. Man braucht nur einen Blumentopf mit Anzucht- oder Gartenerde und eine ganze Ingwerknolle. Dann steckt man den Ingwer so in die Erde, dass nur noch eine kleine Spitze zu sehen ist und gießt das Ganze gut an. Nach etwa 2 Wochen zeigt der Ingwer erste Triebe.

Die Pflanze wird bis zu 1 m hoch und bildet 10-20 cm lange Blätter und eine gelbgrüne Blüte aus. Die Pflanze hat Ähnlichkeit mit Papyrusgras oder Schilf.

Von Februar bis Oktober sollte die Pflanze hell stehen und bei milden Temperaturen. Zuviel Feuchtigkeit verträgt die Pflanze schlecht. Im Winter: Ab November stirbt der obere Teil der Pflanze ab, nur die Wurzel überlebt. Die Pflanze sollte dann dunkel und kühl gehalten werden, jedoch nicht kühler als 10° C. Bis zum Frühling muss nicht mehr gegossen werden. Dann kann die Pflanze wieder austreiben (bei normalem Gießen). Die Abhängigkeit von der Jahreszeit kann man natürlich austricken, wenn man die Pflanze im Gewächshaus oder unter ähnlichen klimatischen Bedingungen hält.

Die Ansprüche an die Erdbeschaffenheit sind nicht sehr hoch, eine Düngung ist nicht notwendig. Man kann den Ingwer aber auch im Winter ernten und als Wurzel genießen. Hier passt er am besten zu Meeresfrüchten und scharfen Reis- und Gemüsegerichten. Als Gewürz oder Heilmittel soll der Ingwer den Appetit und die Verdauung günstig beeinflussen und angeblich sogar gegen einen Silvesterkater helfen.

 

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.