Planung

Gemüse und Kräuter in Mischkulturen

Die Nachteile der Monokulturen sind längst bekannt – ältestes Kräuterwissen besagt das manche Pflanzenkombinationen in Beete die Entwicklung der Pflanzen positiv beeinflussen können und sich sogar Schädlinge von einander fern halten können. Mischkulturen sind vielfach uralte Erfahrungswerte aus  Bauerngärten, die im Laufe der Jahre verloren gegangen sind. Den bunten Mix an Kulturen sollte man nicht dem Zufall überlassen, gerade Kräuter spielen in den Mischkulturen eine nicht zu unterschätzende Rolle. Mit Ihren Würzigen Aromen schlagen Sie viele Schädlinge in die Flucht.

Bewährte Pflanzenkombinationen:

- Bohnenkraut, zwischen Bohnen gepflanzt, hält Blattläuse auf Distanz
- Borretsch begünstigt Tomaten, Rote Beete, Sellerie, Kohl und Gurken
- Kerbel, neben Salat vertreibt Ameisen und Blattläuse
- Dill fördert die Entwicklung von Gurken, Möhren, Zwiebeln und Salat
- Petersilie beeinflusst das Wachstum von Tomaten positiv
- Wermut neben Johannisbeeren bewahrt die Früchte vor Rost-Befall
- Kümmel lässt Kartoffeln in der Nachbarschaft besser gedeihen
- Majoran als Beetnachbar tut Zwiebeln und Möhren gut

Tipp: Ein Hochbeet bietet Schutz vor Schnecken und andere Insekten, erfahren Sie mehr zum Thema: Hochbeete, ein Bausatz kann den Bau erheblich erleichtern: Hochbeet Bausatz, auch die Kräuterspirale hat sich in den Unterschiedlichsten Formen bezahlt gemacht, mehr zum Thema erfahren Sie hier: Kräuterspirale

 

Tags:

Kraeuter Welt Suche

Weiteres Wissen

  • 10/24/2017
  • By Edelgard

Möhren im Hochbeet

Möhren sind knackig, schmackhaft und gesund und gehören damit zu den beliebtesten Gemüsearten heimischer Gemüsezüchter. Kaum ein Kraut- oder Schrebergarten, der ohne die vitaminreiche Wurzel...

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.