Gartengestaltung

Asiatischer Garten

Ruhe und Entspannung im asiatischen Garten

Ein asiatischer Garten ist immer ein Garten für die Sinne. Denn in Asien ist die Meditation sehr wichtig. Aus diesem Grund strahlt ein Garten, der im asiatischen Stil gestalten wurde, auch immer sehr viel Ruhe und Gemütlichkeit aus.

Asiatischer-Garten
 

In einem asiatischen Garten gibt es verschiedene Stilmittel, die auf keinen Fall fehlen dürfen. Wichtig ist vor allem, dass heller Stein als Hauptmaterial verwendet wird. Wichtig sind vor allem fließende Formen. Diese können durch verschiedene Stilmittel erreicht werden, wie zum Beispiel kleinere Bachläufe oder auch eigens angelegte Hügel. Auch ein Teich mit den typischen Koykarpfen sollte in einem asiatischen Garten nicht fehlen. Wuchernde Teichpflanzen sind jedoch in diesem Teich eher fehl am Platz. Selbst durch vereinzelte arrangierte große Steine können diese fließenden Formen erreicht werden. Auch die Wege sollten entsprechend angelegt werden, um die fließenden Formen weiterhin aufzugreifen.

Für die Beleuchtung im asiatischen Garten sorgen in jedem Fall asiatische Steinlampen. Diese werden in der Regel aus hellem Quarzgestein hergestellt und haben die typische Form, wie sie auch Japan oder China bekannt ist. Sie können entweder mit elektrischem Licht ausgestattet werden oder auch mit Kerzen beleuchtet werden, was wiederum eine besinnlichere Form der Beleuchtung ist.

Für die Begrünung bieten sich verschiedene Pflanzen an, die im asiatischen Raum auch ihren Ursprung haben bzw. dort häufig zu finden sind. Dazu gehören vor allem verschiedene Ziergräser. Unverzichtbar ist unter anderem das China-Schilf, das mit seinen langen, schmalen Blättern einfach in einen asiatischen Garten gehört. Auch immergrüne Gehölze, wie zum Beispiel der Buchsbaum oder Nadelgehölze finden in einem asiatischen Garten ihren Platz. Eine besonders wichtige Pflanze für den asiatischen Garten ist der Ahorn. Hier können verschiedene Formen aufgestellt werden, wie zum Beispiel der Fächerahorn, der Bergahorn oder der Schlitzahorn. Vor allem die Bäumchen sind fast immer im Bonsai-Look gehalten. Denn der Bonsai ist im asiatischen Raum eine der typischsten Pflanzenformen. Dabei ist nicht viel zu beachten, denn jeder Baum oder Strauch kann auch in Form eines Bonsais geschnitten werden.

Zur Dekoration eines asiatischen Gartens eignen sich vor allem verschiedene Statuen und Skulpturen. In fast jedem asiatischen Garten ist ein Buddha zu finden. Aber auch andere Figuren und Skulpturen wie Ganesha, Dewri Sri und Shiva finden ihren Platz im Garten.

 

Tags:

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.