Gartengestaltung

Mediterraner Garten

Mediterraner Garten - Erholung pur

Ein Garten bietet immer einen Platz in der Natur, wo man sich entspannen und erholen kann. Selbstverständlich gibt es verschiedene Formen von Gärten. Jeder gestaltet sich seinen Garten nach eigenen Vorstellungen. Ein mediterraner Garten ist dabei ein besonders schönes Stück Natur, welches nicht nur zum Relaxen einlädt. Der mediterrane Garten bietet einfach auch ein Gefühl von Ferien und Erholung.
Der mediterrane Garten ist vor allem in südlichen Ländern zu finden. Typische Pflanzen sind hier in den Garten eingebunden. Auf Holz wird jedoch meist verzichtet, denn ein solcher Garten ist sehr erdverbunden. Größtenteils werden Steine und Metall verwendet, um den Garten zu gestalten. Dies gilt nicht nur für die Beete oder Pflanzenbehälter. Auch Möbel und Dekoration besteht oftmals aus Metall und Terrakotta, was typisch für einen mediterranen Garten ist.

Hauptbestandteil eines mediterranen Gartens ist Terrakotta. Dieses Material sollte auf jeden Fall im Garten zu finden sein. Wer jedoch nicht Terrakotta-Kübel und -Gefäße kaufen möchte, kann auch Behälter im Terrakotta-Stil verwenden. In diese Behälter werden dann typische Sträucher und Bäumchen gepflanzt. Besonders gut geeignet sind Olivenbäumchen, Zitrusbäumchen, Agaven und Oleander. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die meisten südländischen Pflanzen nicht winterhart sind und somit zum Überwintern hereingeholt werden müssen. Zu bedenken ist also, dass ausreichend Platz vorhanden ist. Im mediterranen Garten sollten auch rankende Pflanzen nicht fehlen und was passt besser in einen solchen Garten mit Urlaubsflair als Wein. Es kann echter Wein oder auch Zierwein verwendet werden.

In die Gestaltung des mediterranen Gartens sollte auch unbedingt der Buchsbaum mit einfließen. Denn er stammt aus den südlichen Ländern und ist somit ein unverzichtbares Element. Mit kleinen Buchsbaumhecken können wunderbar Gehwege oder Rabatten begrenzt werden. Auch Wasser ist in mediterranen Gärten ein unverzichtbares Element. Es kann in Form von kleinen Springbrunnen oder Teichen in den Garten eingebunden werden.

Das mediterrane Flair wird aber nicht nur durch Steine und Terrakotta erreicht. Auch sommerliche Farben wie feuriges Rot, sonniges Geld oder sattes Orange dürfen auf keinen Fall fehlen. Diese Farben werden mit den passenden Pflanzen in den Garten geholt. Besonders geeignet sind unter anderem Königskerzen, Glockenblumen, Fackellilien, Phlox und verschiedene Nelkenarten. Im mediterranen Garten sollte auch ein Kräutergarten oder zumindest ein Kräuterbeet nicht fehlen. Unverzichtbar für diesen Teil des Gartens sind vor allem Thymian, Basilikum, Rosmarin und Salbei. Aber auch Küchenkräuter aus unseren Breiten sind für den Anbau in diesem Kräutergarten gut geeignet. Sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern verbreiten auch einen angenehmen Duft, der zum Verweilen einlädt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist der Lavendel, der ebenfalls im Süden beheimatet ist und somit unverzichtbar ist.

Tipp: Informationen zum Steingarten finden Sie hier: Steingarten anlegen, für den Kräuteranbau auf engstem Raum empfiehlt sich eine Kräuterspirale, mehr dazu hier: Kräuterspirale

 

Tags:

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.