Gartengestaltung

Sonnenschutzfolien für den Garten

Eigentlich freuen wir uns ja, wenn die Sonne lacht. Auch Sie sind sicherlich jemand, der den Sonnenschein und die wohltuende Wärme im Garten so richtig genießt. Allerdings kann zuviel Sonneneinstrahlung sowohl für Sie, aber auch für viele Pflanzen und Tiere unerträglich werden.

Sonnenschutzfolien Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten - Schutz für...

Schutz vor allzu heftiger Sonneneinstrahlung und damit verbundener Hitze bieten Sonnenschutzfolien. Sie kennen Sie sicher vom Auto. Doch kaum jemand vermutet, dass diese effektive und erschwingliche Erfindung zum Schutz gegen die Hitze bestens dazu geeignet ist, auch das Haus, die Balkonverkleidung, das Gartenhaus, das Frühbeet oder auch eine Glasterrassenabdeckung zu „beschirmen“.

Die Einsatzorte sind vielfältig, beispielsweise in Einkaufszentren, Stadien oder Schwimmbädern kommen Sonnenschutzfolien gerne zur Anwendung, reduzieren sie doch die Raumtemperatur von bis zu 15 Grad.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sie Sie vor zu starker Sonneneinstrahlung mit der verbundenen Blendwirkung schützen, beispielsweise wenn Sie am Computer sitzen. Viele Bürofenster sind bereits mit diesen Folien versehen. Eine Dachterrassenwohnung mit Dachflächenfenstern heizt sich unweigerlich bei starker Sonne auf.

Folien mindern die Sonneneinstrahlung bis zu 80%

Gute Folien weisen die Strahlung bis zu achtzig Prozent zurück. Dadurch wird auch ein Ausbleichen von Möbeln und Teppichen de facto verhindert. Auch Folien mit Sichtschutzwirkung gibt es, beispielsweise Milchglasfolien - anwendbar für Ihr Badezimmer oder den Eingangsbereich, aber auch für einen Sichtschutz im Garten, verhindern sie doch zuverlässig ungewünschte Einblicke und lassen dennoch genug Tageslicht durch.

Tipp: Andere Sonnenschutzartikel, wie etwa Markisen, müssen gegebenenfalls durch einen Vermieter genehmigt werden. Sonnenschutzfolien dagegen bedürfen keiner Genehmigung, Sie können bei Bedarf diese problemlos und rückstandsfrei wieder entfernen.

Sonnenschutzfolien am Gewächshaus

Sonnenschutzfolien, die an der Gewächshausverglasung angebracht werden, schützen die darin befindlichen Pflanzen vor Überhitzung und dafür, dass Insekten weitestgehend von den Pflanzen ferngehalten werden. Sonnenschutzfolien schützen aber nicht nur vor der Sonne, auch im Winter bieten sie Ihnen nebenbei auch noch einen gewissen Isolierungsschutz vor der Kälte. Die Folien sind heute aus umweltverträglichen Materialien hergestellt und werden in vielfältigen Größen, Formen, Qualitäten sowie Farbgebungen angeboten. Die Haltbarkeit beträgt in etwa zehn Jahre. Die Einsatzmöglichkeiten, gerade im Gartenbereich, sind schier unendlich.

 

Tags:

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.