Heilkräuter Wirkung

Ginseng Wirkung

Ginseng Wirkung

Der Ginseng ist eine wahre Bombe der Naturheilkunde. Man könnte ihn als Allheilmittel bezeichnen. Der Ursprung des Ginsengs liegt in Asien, wo er bereits seit mehr als 2000 Jahren als Heilmittel zum Einsatz kommt. Der Ginseng ist ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin.

Ginseng steht für ein langes Leben und für Gesundheit. In Asien war er früher wertvoller als Gold, deshalb stand er nur den Kaisern und Königen zur Verfügung. Im 17. Jahrhundert wurde der Ginseng in Europa bekannt. Seine Anerkennung als Heilpflanze in der Schulmedizin fand aber erst im 20. Jahrhundert statt.

Das Positive am Ginseng ist die Tatsache, dass kaum Nebenwirkungen auftreten. Deshalb wird er hauptsächlich zur Stärkung von Körper und Geist eingesetzt. Das kann in jedem Alter erfolgen. Die Darreichung geschieht in der Regel als Tonikum zum Einnehmen, welches bereits fertig verkauft wird. Von der Ginseng-Pflanze wird lediglich die Wurzel verwendet. Diese wird getrocknet und zerrieben. Daher erhält man Ginseng stellenweise auch als Pulver. Ferner wird Ginseng als Tee zubereitet.

Der Ginseng wirkt gegen Müdigkeit und Schwäche. Das tut er auf vielfältige Art. Er wirkt stärkend auf das Herz, stimuliert das Immunsystem und regt den Kreislauf an. Durch seine stimulierende Wirkung wird er gleichzeitig in anderen Bereichen der Naturheilkunde eingesetzt. Beschwerden in den Wechseljahren, Störung der Libido, Blutarmut, Rekonvaleszenz, Wunden, Gedächtnisschwäche und Arteriosklerose werden weiterhin mit Ginseng behandelt. Präparate mit Ginseng werden gleichfalls nach Vergiftungen verabreicht, um den Körper bei der Regeneration zu unterstützen.

In der Geriatrie hat Ginseng einen festen Platz. Bei körperlicher und geistiger Altersschwäche wird Ginseng als Stimulationsmittel eingesetzt. Natürlich erfolgt der Einsatz in der Regel auf Anraten eines Arztes. Will man als junger Mensch Ginseng zur Stärkung einsetzen und somit Müdigkeit und Erschöpfung zurückdrängen, muss man sich bewusst sein, dass man durch die Einnahme von Ginseng lediglich die Symptome bekämpft. Handelt es sich nicht um einen vorübergehenden Zustand, sollte man einen Arzt zur Abklärung aufsuchen.

 

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.