Heilkräuter

Breitwegerich und Spitzwegerich

Spitzwegerich (Plantago lanceolata L.) (subg. Psyllium sect. Lanceifolia)

Breitwegerich (Plantago major L.) (subg. Plantago)

Spitzwegerich- Aus der großen Fülle unserer  Heilpflanzen greife ich nächste eine heraus die in unserer Vorzeit ebenso verbreitet gewesen zu sein scheint wie heute und auch einen hervorragenden Ruf genoss. Die letzte Silbe des altdeutschen „wega“ = rih, dem serbischen „reiks“ entsprechend, ist verwandt mit lateinischen „rese“ = König. So war der Wegerich der  Beherrscher der Wege und wuchs seit Urzeit her schon zum Leegen der Menschheit. Ein angelsächsischer Heilsegen, der neun  Pflanzen anruft und sich in einer Handschrift vermutlich aus dem 11. Jahrhundert, befindet spricht auch den Wegerich an. Der Breitwegerich= an. Der Breitwegerich ist  gleichstark heilend- Wegerich= in erster Linie gegen alle Erkrankungen der Lunge Atemzugsorgane besonders starker Verschleimung Husten Keuchhusten Lungenasthma Lungentuberkulose.

Der Wegerich mit Stielen, Wurzeln, Kraut und Blüte und Samen= reinigt wie kein zweites Kraut= Blut, Lunge und Magen Für heute mit schlechtem Blut, schwache Lungen, schwache Nieren bleiches Aussehen haben Ausschläge hüsteln heiser sind und an Magerheit leiden. Er hilft Kindern die trotz guter Kost zurück bleiben auf die Beine. Ich selbst konnte bei Lungen und Bronchialasthma mit Spitzwegerich und Thymian  zu gleichen Teilen gemischt manchen helfen = Tee bei Leber und Blasenleiden.

Bei Bronchitis Lungen = und Bronchialasthma wird der Tee folgend  bereitet. 1 Tasse Wasser mit einer Scheibe ungespritzter Zitrone oder ohne Schale und 1 gehäuften Löffel braunen Zucker (in Reformhaus) zum kochen lässt 4-5-mal aufwallen zieht von Herd gibt einen gehäuften Teelöffel Teemischung =Wegerich und Thymian zu gleichen Teilen zerschnitten hinein. Eine halbe Minute ziehen lassen. In schweren Fällen muss der Tee 4-5-mal frisch zubereitet werden. Man trinkt ihn schluckweise so heiß man ihn verträgt.

Aus alten Kräuterbüchern = hilft Samen des Wegerichs gegen Steinbildung wenn man täglich davon 8g einnimmt. Dazu trinkt man Wegerichtee Spitzwegerichsirup = reinigt das Blut von allen Krankheitsstoffen.

Man sollte ihn als richtige Kur gebrauchen indem man täglich vor jeder Mahlzeit je einen Esslöffel Kinder einen Teelöffel davon nimmt. = Sirup: 2 gehäufte Doppelhände gewaschene Wegerichblätter durch den Fleischwolf oder mit dem Wiegemesser klein, oder sehr fein schneiden, zu diesem Pflanzenbrei gibt man Wasser 300g Rohzucker (brauner Zucker Reformhaus) und 250g Bienenhonig. Unter dauernden Rühren lässt man das Ganze bei schwachem Feuer sieden bis eine dickliche Flüssigkeit entsteht die man heiß in Gläser füllt und im Kühlschrank aufbewahrt. Wegerich ist ein Wundheilmittel von altes her. Frische Wegerichblätter werden zerrieben und auf die Wunde gelegt. Diese frischen Blätter helfen bei Rissen, Schnitten und Wespenstiche, Bissen von Hunden, giftige Tiere und Schlangen bei letzteren als Notbehelf wenn kein Arzt zu Stelle ist.

Wenn eine Kröte von einer Spinne gebissen wird, eilt sie zum Wegerich. Frische Blätter zwischen beiden Händen zerrieben mit Salz vermischt am Hals aufgelegt heilen Kröpfe. Wegerichblätter in Schuhe gelegt nehmen die durch Gehen und Wandern hervorgerufenen Blasen. Jede auch noch so bösartige Geschwulst vergeht, wenn man sie mit frischen zerriebenen Blättern behandelt. Auch bei bösartigen  Drüsenerkrankungen. In diesen Fällen ist es aber gut frischen Majoran (in dringenden Fällen kann man auch getrockneten nehmen) in Olivenöl ansetzten. Man gibt den Majoran in eine Flasche gießt Öl darüber und lässt 10 Tage an einem warmen Ort stehen. Das gewonnene Majoranöl streicht man auf die erkrankten Drüsen, legt die zerriebenen Wegerichblätter darüber und verbindet die Stelle mit einem Tuch. Zum Erstaunen vieler, heilte auch ein Fuß der seit 17 Jahren offen war rasch zu und ist in den nachfolgenden 5 Monaten bis zum Zeitpunkt da es hier auf das Original niedergeschrieben wurde nicht wieder auf. Auch einem Kriegserzehrten heilten offenen Stellen am amputierten Stumpf nicht durch Salben noch durch Bestrahlungen auch nicht durch Infektionen sondern durch Spitzwegerich über Nacht und er konnte seiner gewohnten Arbeit nachgehen. Auch bei Thrombosen sind Wegerichblätter.

Übrigens: Wegerich lässt sich auch in einer Kräuterspirale ziehen, Informationen finden Sie hier: Kräuterspirale Bauanleitung

 

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.