Heilkräuter

Melisse (Melissa officinalis)

Die Melisse oder Zitronenmelisse (Melissa officinalis) ist eine Pflanzenart aus dem östlichen Mittelmeergebiet. Melisse wird auch Bienenkraut, Frauenwohl, Herztrost, Zitronenkraut, genannt. Die Melisse ist sehr vielseitig anwendbare Pflanze, ob als Gewürz, Arznei oder auch als Bienenweidepflanze.

Als Droge werden die Blätter (Melissae folium) von der Pflanze verwendet. Melisse ist eine sehr gut verträgliche Heilpflanze. Die Heilwirkung der Melisse ist Beruhigend, nervös entspannend, krampflösend, schmerzlindernd, tonisierend, antiviral. Präparate wie Teeaufgüsse, Flüssig- oder Trockenextrakte aus der Melisse wirken sedativ und spasmolytisch. Sie werden bei Einschlafstörungen und Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt. In der Volksmedizin wird die Zitronenmelisse auch gegen Erkältungskrankheiten und Kreislaufschwäche eingesetzt.

Hildegrad von Bingen z.B. empfahl eine Tasse Melissentee vor dem Schlafengehen für „gute Träume“, oder für den Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosophen Paracelsus war die Melisse „das beste Kräutlein für das Herz“.

Als Heilkraut erwähnte man die Melisse in seiner Naturgeschichte (1Jahrhundert) als Mittel gegen „Hysterie“. Arabische Ärzte benutzten sie sogar bei Angstzuständen, nervös bedingten Kopfschmerzen und Herzproblemen.

Heute ist die heilende Wirkung von Melisse bei Unruhezuständen und Einschlafstörungen anerkannt, am besten zusammen mit Hopfen und Baldrian.

Botanik

Melisse ist eine Feldpflanze mit weißen Blüten (Juni bis August), wächst auf nicht zu trockenen Böden bis in alpine Regionen und kommt in Europa sowie Mittelasien und Nordamerika vor. Für Heilzwecke benutzt man die Blätter zur innerlichen und äußerlichen Anwendung.

Arzneidroge

Melissenblätter ( Melissae folium), Melissenöl ( Melissae aetheroleum)


Inhaltsstoffe

Melisse enthält ätherische Öle (Citronellal, Citral, Geraniol, Linalool, Caryophyllen), Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide, Mineralstoffe, Vitamin C( 253,0 mg pro 100 g Frischpflanze)

Melissenblätter enthalten 4 bis 7 % Hydroxyzimtsäure-Derivate, vor allem Rosmarinsäure (die sogenannten Labiatengerbstoffe), aber auch Chlorogensäure, Kaffeesäure u.a. Ätherisches Öl ist zu 0,05 bis 0,3 %, in Zuchtsorten bis zu 0,8 % enthalten. Die wichtigsten Komponenten sind Citral (mit 40 bis 70 %, als Gemisch aus Geranial und Neral), Citronellal (1 bis 20 %) und β-Caryophyllen (5 bis 15 %). Weitere Bestandteile sind Caryophyllenepoxid, Germacren D, Methylcitronellal, 6-Methyl-5-hepten-2-on, Geranylacetat, α-Copaen und Nerol. Die Zusammensetzung des ätherischen Öls ist von der Herkunft und den Klimabedingungen, vom Erntezeitpunkt und dem Alter der Pflanze abhängig.

Amazon.de Widgets

Melisse Anwendungen

Melissentee ( 2- 3 TL Blätter mit ¼ Liter  Wasser ansetzen, 10 Minuten bedeckt ziehen lassen, abseihen und fertig ist der Melissentee. Er wird vor allem wegen seiner beruhigenden Wirkung geschätzt. Krampflösende Wirkungen der Melisse lindern Magenbeschwerden und Bauchschmerzen. Weitere Informationen für die Tee-Zubereitung finden Sie hier: Tee Zubereitung


Melissenöl-Vollbad (6-10 Tropfen Melissenöl, pflanzliches Öl, Sahne oder Honig und evtl. Meeressalz bzw. Schaumbadzusatz) Das Melissenöl wird Wahlweise mit pflanzlichem Öl, Sahne oder Honig vermischt, anschließend geben Sie die Mischung in das Badewasser (Wassertemperatur 35-38 °C), fertig ist das Melisse-Vollbad. Für ein Schaumbad oder Salzbad kann ein Schaumbadzusatz oder Meeressalz mit in das Badewasser gegeben werden.

Tipp: Melisse lässt sich auch gut in einer Kräuterspirale anbauen, mehr Infos hier: Kräuterspirale Bauanleitung

 

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.