S wie Salbei

Salbei Salvia officinalis

Synonyme: Griechischer Tee, Zahnblatt

Der Salbei stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und ist ein stark verzweigter Halbstrauch der bis zu 70cm hoch werden kann. Er zählt zur Gruppe der Halb-Gehölze weil das Kraut am Grund verholzt und im oberen Teil sehr krautig ist. Die Blätter sind lanzettlich, junge Blätter filzig. Salbei hat violette oder weiße Blüten in 4- bis 10blütigen Quirlen und erscheinen zwischen Juni und August (Blütezeit VI-VII). Salbei wächst sehr gut an sonnigen Standorten mit wasserdurchlässigen Böden. Die Samen werden ab März gesät im Abstand von ca. 30cm. Stecklinge lassen sich im frühen Sommer ziehen. Junge Blätter und Triebe können schon im Frühjahr geerntet werden, die beste Erntezeit ist kurz vor der Blüte. Weitere Informationen finden Sie hier: Salbei

Tipp: Anwendungsarten finden sie im Portal unter Tee, Heilpflanzen und Medizin.

 

Tags: , ,

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.