Salben

Nachtkerzensalbe

Für sensible und sehr trockene, zu Neurodermitis neigende Haut ist sie sehr gut geeignet – die Nachtkerzensalbe. Für die Herstellung einer Nachtkerzensalbe benötigt man in erster Linie Nachtkerzenöl. Dieses kann in der Apotheke erworben werden, jedoch kann man es auch ganz leicht selbst herstellen.

Für die Herstellung des Nachtkerzenöls benötigt man eine Handvoll der frischen Nachtkerzenblüten und einen halben Liter reines, extra vergine – Olivenöl.

Die Blüten der Nachtkerze gibt man in ein Gefäß, am besten ein Glas mit Schraubverschluss und übergießt diese dann mit dem Olivenöl. Das Öl wird dann gut verschlossen und an einen warmen Ort gestellt. Sonne sollte das Glas jedoch nicht abbekommen. Nach gut einer Woche Ruhe kann dann das Öl durch ein Tuch oder ein Papierfilter abgeseiht werden. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis das Öl keine sichtbaren Spuren der Nachtkerzenblüten enthält. Das Öl sollte dann in einer dunklen Flasche an einem kühlen Ort noch ca. 4 Wochen ruhen. Der Kühlschrank ist jedoch für das Öl nicht geeignet, da es hier zu kalt ist. Anschließend kann das Öl wunderbar zum Herstellen von Salatsoßen oder eben auch zur Herstellung einer Nachtkerzensalbe verwendet werden. Hat man nun das Nachtkerzenöl hergestellt, so wendet man sich der Herstellung der Nachtkerzensalbe zu.

Hierfür werden in einem Wasserbad 100 Milliliter gutes Olivenöl und 20 Gramm Bienenwachs erhitzt. Gleichzeitig wird das Nachtkerzenöl ebenfalls in einem Glas im Wasserbad erhitzt. Vorsicht, keiner der beiden Komponenten darf so stark erhitzt werden, das sie anfangen zu dampfen oder zu qualmen. Ist das Bienenwachs geschmolzen, so kann das heiße Nachtkerzenöl hinzugegeben werden. Jetzt muss die gesamte Mischung so lange gerührt werden, bis sie handwarm geworden ist. Jetzt wäre auch die Zeit gekommen eventuell gewünschte ätherische Öle hinzuzufügen. Anschließend füllt man die Salbe in einen Tiegel und verschließt diesen sauber. Ist die Nachtkerzensalbe abgekühlt, so ist sie sofort einsatzbereit.

Bei der Herstellung der Nachtkerzensalbe sollte die Sauberkeit immer an oberster Stelle stehen.

Zur Verarbeitung und zum Erhitzen der einzelnen Komponenten im Wasserbad eignen sich Marmeladengläser sehr gut. Hierfür müssen diese jedoch vor dem Gebrauch gründlich gespült und anschließend ausgekocht werden. Zum Verrühren der Komponenten nimmt man am Besten Rührlöffel oder Rührstäbe aus feuerfestem Glas, Emaille oder Porzellan. Auch Holz wäre eine Alternative. Aber auch hier gilt, vor dem Gebrauch erst einmal gründlich spülen und anschließend gut abkochen. Auch sollte die Arbeitsfläche sauber sein. Geschieht dies nicht, so besteht die Möglichkeit, dass durch Verschmutzungen die Salben nach Fertigstellung Schimmel ansetzen können.

 

Tags: ,

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.