Salben

Rosmarin Salbe

In jedem Haushalt findet man im Gewürzregal Rosmarin. Dieses Gewürz ist in der deutschen Küche sehr beliebt. Mit der Verwendung von Rosmarin tut man aber nicht nur seinem Geschmackssinn etwas Gutes. Seit Jahrhunderten hat Rosmarin in der Heilkunde einen festen Platz und wird in verschiedenen Formen angewandt.

Rosmarin enthält Gerb- und Bitterstoffe. Außerdem ist in großer Menge ätherisches Öl enthalten, das hauptsächlich aus Kampfer besteht. Somit wirkt Rosmarin appetitanregend und verdauungsregulierend. Außerdem wirkt es anregend auf den Kreislauf und lindert Schmerzen, die Begleiterscheinung von chronischen Erkrankungen wie Rheuma sind.

Als Rosmarin Salbe kommt die Anwendung nur äußerlich in Betracht. Somit wird hier auf die schmerzstillende, entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Wirkung abgestellt. Rosmarin Salbe kann man entweder im Handel erwerben oder man stellt sie selber her.

Möchte man Rosmarin Salbe gegen die Symptome von Erkältungskrankheiten einsetzen, empfiehlt sich folgende Mischung. 10 Gramm Bienenwachs werden mit 50 Milliliter kalt gepresstem Öl und einem Gemisch aus Shea- und Kakaobutter, insgesamt10 Gramm, eingeschmolzen. Nach dem Abkühlen werden 25 bis 35 Tropfen Rosmarinöl sowie 25 Tropfen Lavendelöl hinzugegeben. Fertig ist die selbst hergestellte Rosmarin Salbe gegen Erkältungsbeschwerden. 

Im Handel erhältliche Rosmarin Salbe bietet einen weitaus größeren Anwendungsbereich. Sie kommt überall zum Einsatz, wo durch die Förderung der Durchblutung eine Linderung von Beschwerden erreicht werden soll. Die Förderung der Durchblutung bedeutet gleichzeitig die Anregung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Bei Rheuma werden die Schmerzen durch Auftragen von Rosmarin Salbe auf die betroffenen Stellen gelindert. Gleiches gilt bei der Anwendung bei Durchblutungsstörungen. Auch bei allgemeinem Kältegefühl kann Rosmarin Salbe Linderung verschaffen.

Vor der Anwendung von Rosmarin Salbe sollte man mit seinem Arzt Rücksprache nehmen. Rosmarin Salbe wird in der Regel von diesem verschrieben und ist nur in Apotheken erhältlich.

 

Tags: , ,

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.