Salben

Schwedenkräuter Salbe

Die Schwedenkräuter sind wohl eine der wichtigsten Bestandteile der Naturheilkunde. Bereits seit dem 18. Jahrhundert wird auf ihre Wirkungsweise vertraut und die ist wirklich erstaunlich. Bevor die Schulmedizin den heutigen Standard erreichte, galten die Schwedenkräuter als Allheilmittel und wurden zu jeder Gelegenheit verabreicht. Dabei spielte es keine Rolle, ob man erkrankt war oder lediglich einem Ausbruch der Krankheit entgegengewirkt werden sollte, Schwedenkräuter waren immer passend, wenn es um die Gesundheit ging. Außerdem versprachen sie ein langes Leben. Ihr Erfinder soll gar über 100 Jahre alt geworden sein und dann nicht etwa an einer Krankheit gestorben, sondern aufgrund eines Reitunfalls ins Jenseits übergewechselt sein.

Schwedenkräuter gibt es in verschiedenen Darreichungsformen. Am gebräuchlichsten ist ein Aufguss mit Alkohol, dem sogenannten Schwedenbitter, der als Tinktur oder innerlich verwendet wird. Dieser Aufguss bildet auch die Grundlage der Schwedenkräuter Salbe, die in den letzten Jahren hergestellt wird.

Diese Schwedenkräuter Salbe enthält alle wirksamen Bestandteile der Schwedenkräuter, lässt sich aber im Gegensatz zum sonst gebräuchlichen Schwedenbitter wesentlich einfacher anwenden. Natürlich ist die Schwedenkräuter Salbe nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt, aber damit ist ihr Einsatzgebiet nicht minder vielfältig. Bei Insektenstichen, Blutergüssen, kleineren Verletzungen, Schnittwunden, Hämorrhoiden, Rückenschmerzen, Schmerzen bei Gicht und Rheuma, Hexenschuss, Thrombose und Venenleiden kommt die Schwedenkräuter Salbe gerade recht, um ihre heilende und lindernde Wirkung freizusetzen.

Bei chronischen Beschwerden und Verwendung weiterer Medikamente sollte man aber vor der Benutzung von Schwedenkräuter Salbe seinen Arzt konsultieren, damit es zu keinen Wechselwirkungen kommt. Für kleinere Blessuren kann es nicht schaden, ständig Schwedenkräuter Salbe im Hause zu haben.

 

Tags: ,

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.