Geschichte

Tee eines der ältesten Getränke der Menschheit

Es dauerte Jahrhunderte bis der Tee seinen weg von Osten nach Westen fand, doch den Weg in unsere Tassen fand er von ganz allein – zu mindestens einer chinesischen Legende nach.

Man sagt der Kaiser Chen Nung ruhte sich bei einem Jagdausflug unter einem Teestrauch aus. Dort trank er eine Tasse heisses Wasser und der Wind wehte Ihm ein paar Teeblätter in seine Tasse, der Kaiser trank seine Tasse heisses Wasser mit ein paar Teeblätter drin und war begeistert, sein Wasser schmeckte nicht nur besser auch sein Wohlbefinden steigerte sich. Das ganze soll bereits 2737 v. Chr. Passiert sein.

Um 350 v. Chr. wurde Tee erstmals schriftlich erwähnt. Zu dieser Zeit wurde er lange Zeit fast ausschließlich als heilendes Elixier genutzt. Von den buddhistischen Mönchen wurde er sogar als Meditationsgetränk genutzt, weil er einerseits die Körperliche Ruhe förderte und anderseits die geistige Konzentration erleichterte. Aus diesem Grunde begannen die Mönche gezielt Tee-Sträucher anzubauen. Mönche sollen es auch gewesen sein, die den Tee im 6. Jahrhundert nach Japan gebracht haben.

Tipp: Weitere Informationen finden Sie unter Heilpflanzen im Portal und im Kräuterlexikon.

 

Tags:

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.