Tipps

Haarentfernung mit Pflanzenhormonen

Die dauerhafte Haarentfernung, die bislang nur mit ILP-Laser möglich war, kann auch mit dem Pflanzenhormon Dormin vorgenommen werden. Das ist schonender, genauso wirksam und in der Anwendung sehr einfach.

Wirkungsweise

Mit der ILP-Laserlampe wird eine Verödung der Haarwurzel bewirkt, die Methode ist jedoch teuer und nur durch Kosmetiker im Studio durchzuführen. Durch eine Lotion, die Dormin enthält, kann die Haarentfernung zu Hause allein durchgeführt werden. Dormin, in der Chemie als Abscisinsäure bekannt, ist ein Phytohormon, also ein durch Pflanzen gebildetes Hormon, das eine allgemein hemmende Wirkung aufweist. Es stoppt auch das Wachstum menschlicher Haare. Bei Pflanzen sorgt Dormin dafür, dass Pflanzen während der kalten Jahreszeit, auch während einer Trockenheit ihre Blätter verlieren, es wird von den Pflanzen mittels Biosynthese als Stressantwort auf Trockenheit, mangelndes Licht und Kälte gebildet. Forschungen haben nun ergeben, dass Dormin an menschlichen Haarwurzeln ebenso wirkt, es hemmt das Haarwachstum, die Haarfollikel gehen - wie Pflanzen - in eine Ruhephase über.

Anwendung

Die Anwendung wird wie die übliche Haarentfernung mit Creme vorgenommen. Das Mittel wird auf die behaarte Körperstelle aufgetragen, man lässt es 10 Minuten wirken und wischt es wieder ab. Die Haare werden zunächst entfernt, am folgenden Tag wird die Emulsion sparsamer angewendet, die gesamte Behandlungsdauer erstreckt sich über etwa zwei Wochen.

 

Kraeuter Welt Suche

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.