Allgemein

Matcha für die Meditation

Meditation macht glücklich, gesund und stärkt den Kopf und das Immunsystem. Um möglichst lange Konzentrationsphasen beim Meditieren zu erreichen kann man auf den Matcha Tee zurückgreifen. Es wird angenommen das Matcha schon seit dem 6. Jahrhundert n. Chr. von buddhistischen Mönchen verwendet wird. Anfangs setzte man Matcha nur als Medizin ein und später war es zusätzlich das Meditationsgetränk für die Mönche. Die von den meditierenden Mönchen mittlerweile sehr hoch geschätzte belebende Wirkung von Matcha, welche durch den hohen Koffeingehalt hervorgerufen wird, macht einem lebendig-wach und verhilft zu einer besseren Konzentration. Eine unruhige Wirkung bleibt allerdings aus und genau das macht Matcha Tee wohl zu dem besten Meditationsgetränk. Wer es also etwas schwieriger hat sich wach und konzentriert in eine Meditation zu begeben dem kann der Matcha Tee gut helfen.

 

Tags:

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.