Kräutertee

Baldriantee

Baldriantee kann bei einigen beschwerden helfen. Baldrian enthält gute Inhaltsstoffe wie: Ätherische Öle (Bornylisovaleianylsäureester), Valepotriate (Valtrat), Bitterstoffe (bizyklische Sesquiterpene), Alkaloide (Chatinin, Valerin).

Baldriantee kann bei nervösen Reizzuständen, Unruhe, Angst- und Schlafstörungen, nervösem Herzklopfen oder Krampfartiken Bauchschmerzen helfen. Zur Teezubereitung verwendet man als Einzeldosi etwa 2-3 Gramm (1Teelöffel). Niedrig dosiert wirkt es anregend, höher dosiert beruhigend.

Hinweis: Valepotriate haben eventuell erbgutverändernde Eigenschaften. Benutzen Sie deshalb wässrige Drogenauszüge, die keine Valepotriate enthalten.

Baldriantee Zubereitung:

1 guter Teelöffel Baldrian für (1/4 Liter) Baldriantee, in 1 Tasse mit kochend heißem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und abseihen.

Tipp: Weitere Informationen über Baldrian finden Sie unter Heilpflanzen im Portal und im Kräuter-lexikon. Dokumentationen und Tests werden im KräuterBlog veröffentlicht.

 

Tags:

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.