Kräutertee

Königskerzentee

Königskerzentee

Der Königskerzentee wird, wie der Name schon vermuten lässt, aus der heimischen Königskerze hergestellt. Vorzufinden ist diese herrschaftliche Pflanze in ganz Mitteleuropa, also direkt vor unserer Haustür. Ihr botanischer Name, Verbascum spec, kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Wollblumenblüten. Die Königskerze gehört zu den Braunwurzgewächsen, von denen es derzeit 360 verschiedene bekannte Arten gibt. Sie ist eine sehr auffällige Pflanze. Ihre Blüten erinnern an eine Kerze und am häufigsten ist sie in gelblicher Farbe anzutreffen. Die schlanke Pflanze ist zwischen 40cm bis 200cm hoch und fällt allein durch ihre Größe schon sehr auf. Ihre Blütezeit ist von Juli bis September. Vorzufinden ist die Königskerze oft in Vorgärten und eine verwilderte Form findet man sogar in Straßengräben, Waldrändern oder Uferbereichen der Flüsse und Seen. Die Königskerze hat viele Gesichter und fast genauso viele Namen. Sie ist, je nach Region, unter anderem auch bekannt als: Unholdskerze, Himmelsbrand, Wollkraut oder Winterblom.

Diese Pflanze gehört zu den außergewöhnlichen Heilkräutern. Aus ihren farbintensiven Blüten wird in einem aufwendigen Verfahren der wertvolle und wohlschmeckende Tee gewonnen. Die Heilkraft dieser außergewöhnlichen Pflanze wurde schon vor vielen 100 Jahren entdeckt. Auch unsere Großmütter wussten von den heilenden Kräften dieser Pflanze und wie man ihr diese entlockt.

Der Tee wird aus den gut getrockneten Blütenblättern gewonnen, die wiederum für viele Tiere giftig sein können.


Königskerzentee Wirkung:

Der Tee wirkt lindernd in vielen Krankheitsfällen wie zum Beispiel: Husten, Reizhusten, Asthma sowie schleimlösend bei Erkältungen. Bei Magen- und Darm Problemen, Bronchitis und Wundheilung ist dieser Tee sehr zu empfehlen und kann die störenden Symptome lindern. Häufig findet man die Blüten auch in normalen Hustentees. Selbst eine aphrodisierende Wirkung wurde den Blüten im Mittelalter angedichtet.
 
Der Geruch des Königskerzentees ist aromatisch süßlich und der Geschmack des Tees erinnert an das milde Aroma von Honig.

Man findet diesen Tee in jedem gut sortierten Reformhaus in Teebeutel Form abgepackt oder lose auf dem Kräuterbasar oder der Apotheke um die Ecke.Diesen Tee kann man morgens trinken, so wie abends vor dem Kamin genießen. Eine Tasse, heiß aufgebrüht, ca.10-15min ziehen lassen, je nach Geschmack mit Honig oder Zucker versehen und in kleinen Schlucken zu sich nehmen.

Bitte beachten Sie die Anwendungshinweise auf der Verpackung, um das Aroma zu erhalten und für sich eine bestmögliche Wirkung zu erzielen.
Gerade jetzt in den kalten und grauen Wintermonaten kommt uns dieser wunderbare Tee zugute, da viele Vieren, Grippen und Erkältungskrankheiten in der Luft liegen. Deswegen sollte dieser Tee in keiner Hausapotheke fehlen.

 

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.