Kräutertee

Lavendeltee

Lavendel ist eine geschätzte Pflanze bei Gärtnern und Parfümeuren. In der Antike benutzte man Lavendel als Antidot bei Vergiftungen. Lavendel ist eine Garten und Zierpflanze mit violetten Blüten. Für Heilzwecke benutzt man die Blüten vom Lavendel, daher wird der Tee auch als Lavendelblütentee bezeichnet.

Lavendeltee Wirkung:

Die Heilwirkung vom Lavendeltee ist beruhigend, entspannend, antiseptisch und galletreibend. Lavendeltee ist gut verträglich. Überdosierung von Lavendeltee kann die Magen- und Darmschleimhaut reizen.

Lavendel kann recht vielseitig genutzt werden. Z.B. Lavendelsäckchen verwendet man heute noch, um Motten und Ungeziefer in Kleiderschränken von Textilien fernzuhalten. Bereits im Mittelalter wurde die Pflanze als Läusemittel benutzt. Im 15. Jahrhundert waren die ätherischen Öle des Lavendel häufig Inhaltsstoffe von Seifen und Parfüms. Mehr über Lavendel findet Ihr in der Kategorie Heilkräuter.

Lavendeltee Zubereitung:

2 Teelöffel Lavendelblüten mit 250ml kochendem Wasser angesetzt, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und fertig ist der Lavendeltee.

Tipp: Weitere Informationen finden Sie hier: Lavendeltee und unter Heilkraeuter im Portal und im Kräuterlexikon.

 

Tags:

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.