Kräutertee

Melissentee

Mellissentee bzw. Zitronenmelissentee ist ein beruhigender Tee. Ein hilfreicher Kräutertee bei nervlichen Überlastungen oder stressbedingten Kopfschmerzen, Herzbeschwerden nervösen Ursprungs, die ätherischen Öle im Tee wirken krampflösend und verhindern das Wachstum von Bakterien und Pilzen. Die Gerbstoffe darin stärken das Herz und wirken entzündungshemmend und antibiotisch. Die Bitterstoffe im Tee sind Appetit anregend. Melisse wurde schon von den Mönchen als Heilpflanze genutzt.

Melisse (Melissa officinalis) enthält ätherisches Öl (Hauptbestandteile Citral und Citronellal, Geraniol , Linalool und Aldehyde) aber auch Gerbstoffe (hauptsächlich Rosmarinsäure), Bitterstoffe, Harz, Schleimstoffe, Glykoside, Thymol und Saponine. Der Vitamin-C-Gehalt der frischen Pflanze pro 100 Gramm Frischgewicht beträgt 253,0 Milligramm.

Melisse ist eine Heilpflanze aus dem östlichen Mittelmeergebiet, die Pflanzenart gehört zu der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae).


Melissentee Zubereitung:

3 Teelöffel Melissenblätter mit 1 Tasse kochend heißem Wasser übergießen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen und dann abseihen, fertig ist der Melissentee.


Tipp: Weitere Informationen finden Sie unter Heilpflanzen im Portal und im Kräuterlexikon.

 

Tags:

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.