Wirkung

Grüner Tee Wirkung

Grüner Tee Wirkung

Grünem Tee werden verschiedene gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben.
Besonders in Asien gehört Grüner Tee beinahe schon zum Kulturgut.
Grüner Tee enthält viele wichtige Vitamine und Mineralien, unter anderem die Vitamine A, B, C und B12 und Mineralien wie Kalzium, Fluorid, Kalium und Flavonoide.

Grüner Tee enthält außerdem Gerbstoffe, die helfen können, die Magen- und Darmgegend zu beruhigen und wird daher häufig von Menschen mit Magenleiden konsumiert.

Selbst auf den Blutdruck hat der regelmäßige Konsum von Grünem Tee eine positive Wirkung.

Die im Grünen Tee enthaltenen Flavonoide, also Antioxidantien, wirken auf die Stoffwechselprozesse des Körpers ein und können so beispielsweise die Entstehung von Krebs verhindern, das Immunsystem stärken oder enthalten und Entzündungen verhindern oder ihren Verlauf positiv beeinflussen. Außerdem hemmen sie die Blutgerinnung, können Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verhindern und haben eine antimikrobielle Wirkung.

Grüner Tee besitzt außerdem eine antibakterielle Wirkung und kann so sogar Karies verhindern.

Grüner Tee weist zudem einen besonders hohes Aufkommen an Fluorid auf, welches sich positiv auf die Knochen auswirkt. Somit kann das regelmäßige Trinken dieses Tees sogar die weit verbreitete Krankheit Osteoporose verhindern.

Eine weitere Wirkung von Grünem Tee besteht darin, dass er bei der Gewichtsabnahme helfen kann. Studien wollen aussagen, dass die im Grünen Tee enthaltenen Wirkstoffe die Fettverbrennung ankurbeln. Zudem wird durch den Tee vermehrt Wasser aus dem Körper ausgeschieden. Somit können Wasserüberschüsse aus dem Körper geschwemmt werden. Dabei sollte man aber unbedingt darauf achten, gleichzeitig ausreichend Wasser zu sich zu nehmen, um zu verhindern, dass der Körper austrocknet. Auch das Hungergefühl soll der Grüne Tee bei vielen Menschen verringern, wodurch automatisch weniger gegessen und weniger Kalorien aufgenommen werden.

 

Tags: ,

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.