Wirkung

Wermut Tee Wirkung

Der appetitanregende Wermut Tee kann bei Beschwerden des Verdauungstraktes wie Gastritis oder Blähungen sowie bei krampfartigen Störungen des Darm- und Gallenwegbereichs angewendet werden. Auch regt der Wermut Tee die Leberfunktion an. Zu Hoch dosiert und über einen längeren Zeitraum als 3 bis 4 Wochen angewendet kann Wermut allerdings Vergiftungserscheinungen wie Kopfschmerzen, Durchfall. Erbrechen, Schwindel, Benommenheit oder gar Magen- und Darmkrämpfe hervorrufen.

Auch bei Magen-Darm-Beschwerden ist Vorsicht mit Wermut geboten, hier verursacht Wermut eine übermäßige Säureproduktion. Bei Magen-Darm-Geschwüren und Gallensteinen ist gänzlich von einer Anwendung abzusehen. Ebenso während der Schwangerschaft, hier regt Wermut regt die Gebärmutter an was zur Schädigung oder zur Abstoßung des Kindes führen könnte.

Wermut Tee Zubereiten

2 Teelöffel getrocknete, zerkleinerte Wermutblätter und -zweigspitzen mit 250 ml kochend heißem Wasser übergießen und nach etwa 10 Minuten ziehen lassen. Bei Appetitmangel trinkt man den Wermut Tee warm vor den Mahlzeiten.

 

„Deine Nahrung soll Deine Medizin sein und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein“

Hippokrates (460-370 v.Chr.)

Newsletter

Bleibe ständig auf dem Laufenden. Wir schicken dir eine E-Mail sobald es was Neues gibt.

Please publish modules in offcanvas position.